Im Erzgebirge
Urlaub auf dem Bauernhof

Dinge ändern sich. Mit Kindern. Auch im Urlaub. Nun ist es noch lange nicht so weit, dass wir unsere Vorliebe für hotelfreien Urlaub kampflos aufgeben, aber eine für uns neue Form – die des Urlaubs auf dem (abgelegenen) Bauernhof – haben wir nun auch einmal ausprobiert. Im Juni. Im Erzgebirge.

Abseits von allem

Gahlenz, ein Ortsteil von Oederan, liegt in etwa auf halber Strecke zwischen Chemnitz und Dresden. Der Bauernhof selbst – der Ferienhof Kaltofen – noch einmal ober- und außerhalb des Ortes. Abseits von Orten und Straßen hieß aber auch: abseits vom Handynetz; Empfang in telefonierbarer Qualität war Glückssache. Aber ein verschlüsseltes WLAN waberte leise über das Gehöft …

Der Hof selbst wird von der Familie heute nicht mehr als eigentliche Erwerbsquelle bewirtschaftet, sondern mehr als Ferienhof und zum privaten Vergnügen – wie dem der reitenden Enkelinnen – betrieben. Ringsherum erstrecken sich sanft-hügelig Felder und Wiesen.

Gerade für den Kleinen wichtig, gab es natürlich auch allerhand Tiere: Schafe, Hühner, Ziegen, Pferde, Kaninchen, Schweine …, aber auch ganz viel Draußenspielzeug, Schaukel, Rutsche und einen großen Buddelkasten.

Ganz besonders toll für die Kleinen: Im Dachboden des Hauses mit den Ferienwohnungen – das einst ein Stallgebäude war – gibt es die Spielscheune: Spielzeug ohne Ende für die Kleinen und Tischtennis, Dart und Kicker für die Großen. Für unseren Zwerg gab es auf dem Bauernhof eigentlich nur drei Optionen: „Draußen pielen“, „Hochgehn!“ oder „Will Trecker gucken“.

Das kleine Erzgebirge im Großen

Vermutlich hätten wir eine der zwei Wochen im Kleinen Erzgebirge in Oederan verbringen können oder alternativ: Das Kind morgens am Startknopf für die Modelleisenbahn abstellen und am Abend genau dort wieder abholen.

Die wirklich mit Liebe zum Detail gestaltete und seit 1933 bestehende Miniaturwelt ist durchaus einen Ausflug wert. In der Ferienzeit oder an Wochenenden wird vermutlich auch noch einiges an Rahmenprogramm geboten werden. Außerhalb der Ferienzeit und unter der Woche kann man den Park aber sehr ungestört besichtigen.

Fluggetier auf der Augustusburg

Wer sich für Burgen und Schlösser interessiert, wird in dieser Region ohnehin gut bedient. Eines davon ist Schloss Augustusburg in Augustusburg. Wer sich nicht so sehr für die Bauwerke interessiert, kann auf der Augustusburg zweimal täglich auch eine Raubvogel-Flugshow der ansässigen Falknerei besuchen. Beeindruckend!

Wandern …

„Wandern“ definiert sich mit einem 2½-jährigen Mitwanderer natürlich etwas anders als beispielsweise zu unseren Algarve-Wanderzeiten. Aus Angst, den Zwerg 80 Prozent des Weges tragen zu müssen, haben wir uns erst in der zweiten Woche getraut, das Projekt „Familienwandern“ endlich anzugehen. Viel zu zu spät!

Schon die erste 5-km-Tour absolvierte der Kleine begeistert und rannte locker ¾ der Strecke auf eigenen Beinen. Allerdings war die Tour mit schweißgetränken Wald-Arbeitspferden, reißenden Stahlseilen bei der „Baumstammernte“, Tümpeln mit hunderten von kaulquappen und selbst gefangenen Fröschen aber auch der ideale Einstieg. Kommentar des Juniors am Ende der Tour: „Nochmal wandern.“

 

Insgesamt eignet sich die Region hervorragend zum Wandern: Eine tolle Landschaft mit diversen Mischwäldern und in einer Ecke des Erzgebirges, wo das „Gebirge“ noch nicht so spürbar ist.

 … und Radfahren

Für den durchschnittlich fitten Mitteleuropäer eignet sich diese Gegend auch wunderbar zum Radfahren. Zwar gibt es keine extra ausgewiesenen Radwege, aber die kleinen Straßen zwischen den Orten sind nicht sonderlich stark befahren. Leider waren die vor Ort vorhandenen Räder nicht dazu geeignet längere Touren zu unternehmen. Allerdings erklärt das vorhandene Material die Aussage des Hofbesitzers, dass Radfahren dort nicht besonders gut möglich wäre.

 

Und da waren wir auch noch …

 

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

5 thoughts on “Im Erzgebirge
Urlaub auf dem Bauernhof

  1. So ein ein Urlaub in den Bergen ist wirklich toll. Fahre mit meiner Familie seit drei Jahren in die Berge. Die frische Bergluft tut uns allen immer sehr gut. Den Kindern wird es auch nie langweilig, weil es immer irgendwas zu sehen gibt. Einfach eine tolle Umgebung, um mit der Familie Urlaub zu machen.

  2. Es hört sich richtig gut an – Wndern, Tiere, Radfahren…. Villeicht sollen wir als Familie auch mal in die Erzgebierge. Nach so einem Bericht bekommt man die Lust dazu. Die Fotos sind auch genial.

  3. Für einen schönen Familienurlaub, gerade mit kleineren Kindern scheint das wirklich ideal zu sein. Die Falknerei würde mich persönlich auch brennend mal interessieren, ich finde Greifvögel haben eine unheimliche Schönheit an sich, die ich gerne mal von nahem sehen würde :)

  4. Das hört sich nach einen tollen Famielenurlaub an.
    Besonders die Falknerei würde ich interessieren.
    Diese Reise kommt auf jeden Fall in meinen Reiseordner. denn wir haben für 2012 noch nix passendes für uns gefunden.
    Außerdem haben wir in Deutschland schon lange keinen Urlaub mehr gemacht.

  5. Ein sehr schöner Reisebericht. Ich kann nur bestätigen, dass ein Urlaub auf dem Bauernhof ein ganz besonderes Erlebnis für die Kinder ist. Verwandte von uns hatten früher mal einen Bauernhof mit allem drum und dran. Wir sind dort ab und zu mit unserem Sohn in dem Urlaub hingefahren. Das war super für ihn. Die verschiedenen Tiere, die Natur und natürlich die Fahrt in dem Traktor.
    Das sollte jedes Kind einmal erlebt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.