«

»

Beitrag drucken

3, 2, 1 – Happy Workshop

Am vergangenen Wochenende habe ich es endlich das erstem Mal zu einem Fotoworkshop der beiden Profisympathen Boris & Chris vom Happy Shooting Podcast nach Hannover geschafft. Gemeinsam wurden wir von den beiden zwei Tage lang zum Thema „Licht“ beimpft.

Das Ganze fand im Laden von Enjoyyourcamera statt, von denen es auch gleich noch für alle Teilnehmer ein kleines Geschenkpaket mit Graukarte und anderem nützlichen Kleinkram gab. Außerdem konnten wir das eine oder andere Zubehör auch mal anfassen, ausleihen und testen.

Tag 1 – Available Light

Weißabgleich auf Blau

Weißabgleich auf Blau (Boris)

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es dann auch gleich los: am ersten Tag zum Thema Available Light. Erst ein bisschen Theorie und dann mit gezielten Aufgaben raus in die Welt. Die ersten Themen waren der Weißabgleich und die korrekte Belichtung. Jaja! Langweilige Basics! Aber auch mich hat der Weißabgleich mit der Graukarte dann echt überzeugt. Gehört hatte ich das schon tausendmal. Wenn man den richtig macht, sind die Farben großartig. Und wenn man den gezielt falsch macht, sind die Farben — auch großartig. :-)

Zwischendurch hab es dann lecker Essen im 11a, dem nach äußerem Eindruck (große Pommesbude) wohl unterschätztesten Restaurant Hannovers. Auch als jemand, der neun Jahre in Hannover gelebt und nicht unweit weg gewohnt hat, war mir der Laden nicht bekannt. Klassische Bildungslücke.

Am Nachmittag dann weiter: Nach kurzem Intro und Theorie wieder raus auf die Straße und Catchlights suchen, finden und fangen. Teilweise mit riesigen Reflektoren bewaffnet, haben wir die Umgebung unsicher gemacht und erstaunlich wenig bis keine blöden Kommentare von Passanten geerntet.

Happy Shooting WorkshopGuckst du? Die Telefonzelle

Anschließend hieß es für jeden ein Favoritenbild auszuwählen und diese Bilder dann – so wie am vormittag auch – gemeinsam ihn großer Runde zu besprechen. Lernfaktor: hoch. Spaßfaktor: sehr hoch.

Tag 2 – Blitzdingsen

Walter bei der Arbeit

Walter bei der Arbeit (50 mm / f1.8)

Tag 2 stand dann ganz im Zeichen des künstlichen Lichts. Während Boris versuchte, uns die Grundlagen des entfesselten Blitzens zu erläutern, kasperte Chris filmend mit der Kamera um uns herum. Anschließend ging es gruppenweise weiter: Vier Kerle auf dem Spielplatz die sich gegenseitig fotografieren und: Nein! Wir wurden nicht verprügelt ;-) Hier durfe ich auch mal das 50/1.8 eines anderen Teilnehmers testen: Ich habe ein neues „Muss ich haben“ auf meiner Wunschliste.

Boris und Chris rannten derweil zwischen den Gruppen hin und her und gaben Tipps und Hinweise oder übenahmen auch mal den schnöden Assi-Job. Auch hier wie am Vortag: Nach dem Fotografieren ist vor dem Besprechen. Also Bilder aus der Kamera, in den Rechner, auf dem Bildschirm und diskutiert.

Ganz ehrlich: Aus einigen Speicherkarten fiel da ziemlich geiler Scheiß raus! Und das bei Leuten, die teilweise noch nie wirklich geblitz haben – schon gar nicht entfesselt.

Nach dem obligatorischen Mittagessen im 11a gab es dann noch ein paar Fixpunkte eines Happy Shooting Workshops abzuarbeiten.

Hier ein paar weitere Impressionen …

Happy Shooting Workshop - Fachsimpelei Daniel mit GraukarteHappy Shooting Workshop - Die Telefonzelle Happy Shooting Workshop - Zeig mal!Happy Shooting Workshop - konzentriertHappy Shooting Workshop - Bildbesprechung spielzeugladen2014-003Happy Shooting Workshop - Guck mal hier  Happy Shooting Workshop - auf Sendung Happy Shooting Workshop - Teilnehmerfragen Happy Shooting Workshop - Ringblitztester Living in a box

Mein Fazit

Viel zu wenig Zeit!!! Aber ansonsten zwei tolle Tage mit netten Leuten, spaßig, kreativ und lehrreich. Suchtfaktor … ich spar dann schon mal für den nächsten … *

Danke Boris & Chris!

Abspann

Organisation, Coaching & Entertainment

Boris Nienke bei Twitter, G+, Website, Facebook

Chris Marquwardt bei Twitter, G+, Website, Facebook

Eine Produktion von

Happy Shooting als G+ Community und im Web

in Kooperation mit

Enjoyyourcamera.com

Happy Shooting Workshop Production

und ziemlich coolen Teilnehmern!

 

Hier ein Bericht vom Schlossgespenster-Workshop 2015.

 

* Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihr Bankkonto, konsultieren Sie Ihren Psychiater, schlagen Sie ihren Arzt oder holen Sie sich die „Mir doch scheißegal“-Pille von Ihrem Apotheker.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://querbeet.docma.de/2014/10/16/3-2-1-happy-workshop/

2 Pings

  1. 2014 – Mein Jahr | Ansichten

    […] Olympus leiht mir eine E-M1 – Wow. Der dritte Happyshooting-Workshop in Hannover und tolles Feedback, ein spontanes Street-Portrait und viele E-M1-Experimente. Ein MG wird portraitiert. Langzeit-Modi […]

  2. #378 – Die Klöten von David Hasselhoff | Happy Shooting – Der Foto-Podcast

    […] Rainer schreibt über den letzten Spielzeugladen-Workshop (Danke!) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>